FÜHRUNG IN ZEITEN DER DIGITALISIERUNG
2018-06-18 18:10

FÜHRUNG IN ZEITEN DER DIGITALISIERUNG

Die Digitalisierung ist aktuell eine der spannendsten Herausforderungen insbesondere für den Mittelstand, dessen enorme Potenziale sich durch den Einsatz digitaler Lösungen vervielfachen lassen. Es gilt aber auch die Menschen bei der Digitalisierung mitzunehmen. 

Die Arbeitswelt wandelt sich durch die Digitalisierung so stark wie nie zuvor – und so schnell wie nie zuvor. Moderne Technologien werden im normalen Arbeitsalltag immer relevanter und präsenter. Die digitale Transformation mit den damit verbundenen Führungsanforderungen wird eine umfassende Aufgabe für das gesamte Führungsteam. Erfolgreiche Umsetzung erfordert einen aktiven Wandel der Führungskultur.

Am 12.06.2018 veranstaltete die Manufaktur für Führungskultur im Mittelstand e.V. gemeinsam mit cluetec, Experte für Digitalisierung von Daten und Prozessen, einen Erfahrungsaustausch für Unternehmerinnen und Unternehmer des Mittelstandes im Technologie-Park Karlsruhe. Im Rahmen von interaktiven Vorträgen wurden Impulse, praktische Anwendungen und Beispiele vermittelt und mit den Erfahrungen der Teilnehmer bei deren eigenen Digitalisierungsprojekten abgeglichen.

Peter Walz, Member of the board and Director - cluetec GmbH, konnte am Praxisbeispiel „Der frühe Vogel fängt den Kunden“ zeigen, wie die Siemens AG Ihren kompletten Leadprozess auf Messen und Veranstaltung mit mQuest® smart digitalisieren konnte. Ein Beispiel das viele Teilnehmer aufhorchen ließ. Usability, leichte Gestaltbarkeit und Anpassung an die eigenen Bedürfnisse und Vorstellungen sind heute wichtige Erfolgsfaktoren für Digitalisierungsprojekte. Es ermöglicht alle Mitarbeiter – auch die Skeptiker – mitzunehmen.

Führung heute: kollaborativ und auf Augenhöhe

Mitarbeiter, Kommunikation und Führung müssen sich parallel zu den technischen Neuerungen weiterentwickeln. Starre Hierarchien und direktive Führungsstile sind in dieser vernetzen Welt fehl am Platz. In einer Arbeitswelt, die zunehmend auf kreative Beiträge aller und auf Kollaboration angewiesen ist, müssen Führungskräfte und Mitarbeiter ihre Rollen neu definieren, hob Michael Kirsch, 2. Vorsitzender der Manufaktur für Führungskultur im Mittelstand e. V. hervor. Die Führungskultur muss sich von einer oft noch transaktionalen zu einer transformationalen Führung entwickeln, die auf Offenheit, Eigenverantwortung und -motivation der Mitarbeiter beruht. Investitionen in Digitalisierung müssen daher immer auch von Investitionen in die Weiterentwicklung der Mitarbeiter und Führungskräfte begleitet werden.

In einer sehr anregenden und zielführenden Diskussion konnten Handlungsfelder, Überlegungen zur Priorisierung von Aktivitäten und die Auseinandersetzung mit neuen Möglichkeiten zur digitalen Innovationsfähigkeit Gestalt annehmen.

Michael Kirsch - Salzburger Weg 8, 79111 Freiburg, Tel. +49 761 897 61 83, michael.kirsch@manufaktur-fuer-fuehrungskultur.de

Zurück

KIRSCH CONSULT | Salzburger Weg 8 79111 Freiburg | +49-761-8976183 |